Behandlungsgrundsätze

 

Bei der Berbeitung von psychischen Problemen gehe ich von einem ganzheitlichen Verständnis aus und achte auf die Person in ihrer gesamten Situation: psychisch wie körperlich, mit ihrer ganzen Lebensgeschichte.

 

Die psychoanalytische Psychotherapie benötigt mehr Zeit, um in einem gemeinsamen Prozess die bestehenden Probleme zu lösen. Sehr wichtig ist mir dabei die respektvolle und wertschätzende Beziehung. Ich versuche, Ihnen als ganzem Menschen zu begegnen und Sie Anteil nehmend zu begleiten. Dadurch entsteht ein gemeinsamer Raum mit der Möglichkeit tieferen Verstehens und der Entwicklung von neuen und passenderen Lösungen. Es können unbewusste Bilder, Vorstellungen und Inhalte auftauchen, z.B. durch Träume.


Im Vordergrund steht für mich, einen guten und sicheren Raum für Wachstum und innere Entwicklung zu schaffen.

 

Wichtig ist mir, gender sensibel zu arbeiten, auf gesellschaftliche Strukturen, sowie auf soziale und berufliche Rollen zu achten ebenso wie auf die intergenerationalen Folgen des Nationalsozialismus, die insbesondere über die Erziehung – überwiegend unbewusst – bis heute  tradiert werden.